Startseite » Kaufberatung » Kühlen & Einfrieren » Weinkühler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Weinkühler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Weinkühler Weißwein

Ein Weinkühler ist ein Must-Have für alle Weinliebhaber*innen. Um Deinen Lieblingswein und seine Aromen in voller Gänze und Länge zu genießen eignet sich daher der Weinkühler ideal. Denn dieser sorgt dafür, dass der Wein nach seiner Entnahme aus dem Kühlschrank sehr lange die ideale Trink-Temperatur behält.

Hier findest Du alle wichtigen Informationen rund um den Weinkühler und hilfreiche Tests.

Unsere Favoriten für Weinkühler

Der beste aktive Weinkühler aus Kunststoff: Vacu Vin Aktiv Weinkühler*
„Kühlt den Wein innerhalb von ca. 5 Minuten runter und hält ihn für Stunden kalt – ohne die Nutzung von Eis oder eines Kühlschrankes“

Das beste aktive Weinkühler-Set: VINENCO Weinkühler Set*
„Allseits einsatzbereit und ideal als Geschenk.“

Der beste aktive Weinkühler aus Stoff: Le Creuset*
„Robust und dehnbar: Enganliegendes Design zum Kühlen der Flasche bis zum Flaschenhals, Kompatibel mit allen handelsüblichen 0,75 l Flaschen.“

Der beste Weinkühler aus Edelstahl: Beyond Flaschenkühler für Wein und Sekt Flaschen*
„Der Weinkühler von Beyond verfügt über eine starke Kühlfunktion und hält Weinflaschen langanhaltend kühl.“

Der beste Weinkühler für Weinflaschen bis zu 1,5 Litern: Buddy´s Car -Flaschenkühler*
„Ausgelegt ist für alle 0,7l – 1,5l Flaschen. Selbstverständlich finden auch kleinere Flaschen im Kühler ihren Platz.“

Der beste durchsichtige Weinkühler: BarCraft Doppelwandiger Weinkühler*
„Dank des gut durchdachten Designs wird die Temperatur vorgekühlter Flaschen bis zu 1½ Stunden lang ohne Eis beibehalten.“

Der beste elektrische Weinkühler: WMF Ambient Flaschenkühler*
„Dekorative LED Beleuchtung oben und unten am Kühler (drei Helligkeitsstufen). Akkubetrieb ca. 4-5 Stunden bei Helligkeitsstufe 3.“

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Weinkühler wird ideal die richtige Trink-Temperatur erreicht und gehalten.
  • Eignet sich ebenfalls sehr gut als Deko-Artikel in der Küche oder auf dem Esstisch.
  • Damit sich das Aroma bestmöglich entfalten kann, muss der Wein in der richtigen Temperatur gelagert werden. Einfache Weinkühler bieten Platz für circa ein bis vier Flaschen.
  • Grundsätzlich kann zwischen Kühlmanschetten, Kühlschalen und Kühlstäben unterschieden werden.

Die besten Weinkühler im Detail: unsere Auswahl

Hier findest Du die besten Weinkühler die es auf dem Markt gibt.

Der beste aktive Weinkühler aus Kunststoff: Elegant und modisch

  • Farbe: Schwarz
  • Modisches Design und attraktives Aussehen
  • Herausnehmbare Kühlelemente
  • Kühlelement muss circa 6 Stunden ins Gefrierfach
  • Flexibles unzerbrechliches Kühlelement
Angebot
Vacu Vin Aktiv Weinkühler Elegant - Schwarz, Kunststoff*
  • Das modische Design von diesem Elegant Cooler sorgt für ein attraktives Aussehen
  • Kühlt den Wein innerhalb von ca. 5 Minuten runter und hält ihn für Stunden kalt - ohne...
  • Das herausnehmbare Kühlelemente wird in das Kunststoffgehäuse geschoben, welches sehr...

Der aktive Weinkühler von Vacu Vin ist in einem eleganten Schwarz erhältlich. Durch sein modisches Design überzeugt der Vacu Vin-Kühler auf jeder festlich gedeckten Tafel. Neben seinem attraktiven Aussehen kühlt dieser Weinkühler den Wein innerhalb von circa 5 Minuten kalt.

Zudem hält er den Wein Stunden kalt, ohne dass die Nutzung oder Hinzugabe eines Kühlschrankes oder Eis notwendig ist. Das herausnehmbare Kühlelement wird in das Kunststoffgehäuse geschoben. Dieses Kühlelement muss vorab circa sechs Stunden ins Gefrierfach.

Dabei ist eine flache Aufbewahrung des Kühlelements im Gefrierfach möglich, sodass nur ein minimaler Platzverbrauch stattfindet. Zudem ist das Kühlelement flexibel und unzerbrechlich. Dadurch hast Du ein langlebiges Produkt.

Der beste Weinkühler aus Edelstahl: Doppelwandiger Edelstahl

  • Geeignet für Wein-, Sekt- und Champagnerflaschen
  • Doppelwandiger Edelstahl
  • Langanhaltende Kühlung
  • Zeitloses Design
  • Farbe: Silber
Angebot
Beyond Flaschenkühler für Wein, Champagner und Sekt Flaschen I Doppelwandiger Edelstahl Sektkühler - Weinkühler, Getränkekühler ideal für Lange Outdoor Weinabende im Garten*
  • ✅ LANGANHALTENDE KÜHLUNG: Der Weinkühler (doppelwandig) von Beyond verfügt über eine...
  • ✅ FÜR ALLE FLASCHEN: Der Champagner Kühler ist mit breitem Durchmessers auch für...
  • ✅ BESTE QUALITÄT: Der doppelwandige Champagnerkühler aus Edelstahl funktioniert wie...

Der Weinkühler von Beyond überzeugt mit seinem schlichten und eleganten Edelstahl aus Silber. Durch dieses edle und silber-metalle Design wird der Weinflaschenkühler auf Deinem Tisch zum Hingucker, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu drängen.

Der Weinkühler von Beyond verfügt über eine starke Kühlfunktion und hält Weinflaschen langanhaltend kühl. Der Kühler kann zudem mit Eis gefüllt werden und somit als normaler Eiswürfelbehälter verwendet werden. Des Weiteren ist er aufgrund seines breiten Durchmessers für alle Flaschen geeignet.

Durch die doppelwandige Isolation aus stainless steel funktioniert der Weinkühler wie eine Kühlmanschette. Zusätzlich ist die Oberfläche des Kühlers unempfindlich, pflegeleicht und problemlos zu reinigen.

Der beste Weinkühler aus Beton: Geeignet für Flaschen von 0,75 L – 1,5 L

  • Geeignet für Flaschen von 0,75 L – 1,5 L
  • In verschiedenen Farben erhältlich
  • Innendurchmesser: 10 Zentimeter
  • Eigengewicht: 2,32 Kilogramm
  • Maße: 12 x 12 x 19 cm
Buddy´s Bar - Flaschenkühler „Concrete“, hochwertiger Sektkühler aus Beton, 12 x 19 cm, möbelschonende Unterseite, Innendurchmesser 10 cm, Weinkühler geeignet für 0,7 L - 1,5 L Flaschen, Beton grau*
  • 🍹 DIE MARKE: Buddy´s Bar steht für erstklassiges, professionelles Bar-Equipment,...
  • 🍸 EISKALT: Ob nun Sekt, Wein oder unalkoholische Getränke – Am Liebsten genießt man...
  • 🍹 KEINE KOMPROMISSE: Dank der cleveren Herstellungsart und den extrem hohen...

Ob nun Sekt, Wein oder alkoholfreie Getränke, in den Kühler von Buddys passen Flaschen von bis zu 1,5 Litern rein, sodass Du Deine Lieblingsgetränke stets gekühlt genießen kannst. Neben seinem optisch ansprechenden Design ist der Weinkühler ebenfalls effizient.

Flaschenkühler aus Beton sind dekorativ und zielführend. Das Problem dabei sind meist jedoch die Kratzer auf den Tischen, welche durch die Bewegungen entstehen. Buddy´s Bar setzt deshalb auf eine möbelschonende Unterseite des Flaschenkühlers. Dadurch ist die Tischplatte sicher.

Der Getränkekühler wurde für die beliebtesten und gängigsten Flaschengrößen hergestellt. Ausgelegt ist er für alle 0,7L – 1,5L Flaschen. Selbstverständlich finden auch kleinere Flaschen im Kühler ihren Platz.

Der beste durchsichtige Weinkühler: doppelwandiges Acrylglas

  • In verschiedenen Ausführungen erhältlich
  • Material: Acrylglas
  • Eigengewicht: 0,5 Kilogramm
  • Maße: 12 x 12 x 23 cm
  • 1 ½ Stunden Kühlung
Angebot
BarCraft Doppelwandiger Weinkühler, Sektkühler für Picknick, BBQ und Partys, durchsichtiger Getränkekühler für Wein, Sekt, Prosecco oder Champagner, Flaschenkühler Geschenkbox, Acrylglas, 12 x 23 cm*
  • Praktisch: Machen Sie sich nie wieder um ungekühlte Getränke Sorgen. Der Acrylglas...
  • Doppelschichtig: Das Design ist nicht nur elegant sondern zudem noch durchdacht, da...
  • Vielseitig: Der schöne Getränkekühler mit seinen eleganten Details mit Chromeffekt,...

Der doppelwandige Weinkühler von BarCraft besteht aus Acrylglas und kommt in einer Geschenkbox. Durch die doppelwandige Eigenschaft werden Kondensationringe an der Flasche selbst vermieden.

Dank des Designs wird die Temperatur der vorgekühlten Flaschen bis zu 1 ½ Stunden lang ohne Eis beibehalten. Dabei kannst Du den Weinkühler alltäglich oder nur gelegentlich gebrauchen. Durch die eleganten Details mit Chromeffekt harmonieren diese mit der widerstandsfähigen transparenten Wand.

Dank einer Höhe von 23 Zentimeter und einer Breite von 12 Zentimeter kannst Du die meisten Weiß-, Rosé- oder Schaumweine hineinstellen. Dieser Weinkühler ist leicht zu reinigen und besitzt eine 12-monatige Garantie.

Kaufratgeber: Alles was Du vor dem Kauf über Weinkühler wissen solltest

In diesem Teil sind alle wichtigen Informationen rund um den Weinkühler aufgezählt. Was ein Weinkühler ist, wozu Du diesen überhaupt brauchst, wie dieser funktoniert und vieles mehr, erfährst Du hier.

Was ist ein Weinkühler und wozu benötige ich diesen?

Ein Weinkühler ist ein zylinderförmiger Behälter, in dem Du eine Weinflasche lagern kannst. Der Kühler hält die Temperatur Deiner Flasche angenehm und kühlt diese runter. Zudem sorgt der Weinkühler für die vollmundige Entfaltung des Weingeschmackes.

Gerade bei Weißwein ist die Verwendung eines Weinkühlers von Vorteil. Als Faustregel gilt: Ist Dein Wein zu warm, wirkt er schwer. Ist er hingegen zu kühl temperiert, verschwinden die Weinaromen komplett.

Zudem kannst Du den Weinkühler so positionieren, dass der eher neben oder auf dem Tisch steht. Dabei kannst Du selbst entscheiden, ob er zentral oder eher am Rand stehen soll. Somit sind sie noch ein schöner Blickfang.

So bleibt Dein Wein während des gesamten Essens kühl.

Interessant: In manchen alten Kulturen war der Wein das Symbol des vergossenen Bluts im Kampf gegen die Götter.

Wie funktioniert ein Weinkühler?

Die handelsüblichen Weinkühler funktionieren mit einer doppelten Isolierung, die den Wein über einen längeren Zeitraum kühl halten. Bei einer aktiven Kühlung werden verschiedene Arten von Kühlpads zuvor in eine Gefriertruhe gegeben. Der kalte Umschlag wird dann um die Flasche gewickelt.

Alternativ kannst Du auch Eiswürfel verwenden. Wenn Du vorab kein Kühlpad kaltstellen willst, kannst Du Weinkühler ohne diesen verwenden.

Interessant: Besonders bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird Rotwein selbst von Medizinern empfohlen.

Welche Arten von Weinkühler gibt es?

Du kannst zwischen zwei verschiedenen Arten von Weinkühlern unterscheiden:

Grundsätzlich unterscheiden sich diese zwei Typen hinsichtlich ihrer Kühlmethode. In den nächsten Abschnitten gehen wir auf die Unterschiede genauer ein.

Aktive Weinkühler

Aktive Weinkühler kühlen die Weinflasche nach dessen Entnahme aus einem beliebigen Kühlgerät – wie beispielsweise einem Kühlschrank – elektronisch oder physikalisch weiter hinunter. Dieser Vorgang benötigt nur kurze Zeit und dauert circa fünf bis zehn Minuten.

Mit elektronischen Weinkühler sind Weinkühlschränke gemeint. Unter physikalischen Weinkühlern zählen beispielsweise Eisschalen, Kühlstäbe oder Kühlmanschetten. Aktive Weinkühler sind meist flexibel und unzerbrechlich.

Zusätzlich haben die meisten aktiven Weinkühler einen Kühlakku, den Du für eine bestimmte Zeit in Dein Gefrierfach legen musst. Kühlmanschetten werden dagegen um die Weinflasche befestigt, wohingegen Kühlstäbe direkt in die Flasche gesteckt werden.

Tipp: Eiswürfel können anstelle eines Kühlakkus ebenfalls aktiv Kälte zuführen.

Passive Weinkühler

Im Vergleich zu einem aktiven Weinkühler kann der passive Weinkühler nur die Temperatur halten. Daher ist es wichtig, dass Deine Weinflasche vorab schon die Idealtemperatur erreicht hat.

Zu den passiven Weinkühlern zählen oft Behälter mit einer Doppelwand aus Edelstahl oder Acryl, die durch Thermomaterial den Wein kühl halten. Des Weiteren sind passive Weinkühler auch aus Beton, Terrakotta oder Keramik erhältlich.

Tipp: Diese natürlichen Materialien werden zunächst in Wasser gestellt. Dadurch entsteht eine Verdampfungs- und Verdunstungswärme die den Wein kühlt.

Im Folgenden findest Du eine Tabelle in der alle Vor- und Nachteile von aktiven und passiven Weinkühlern aufgezählt sind.

Art des WeinkühlersVorteileNachteile
Aktive WeinkühlerHält und kühlt die Idealtemperatur des WeinsElektrische Weinkühler benötigen Strom
Physikalische Weinkühler-Akkus müssen ca. 6 Stunden im Gefrierschrank liegen
Passive WeinkühlerHält die Idealtemperatur des Weins
Benötigt kein Strom oder vorbereitete Kühlakkus
Kühlt den Wein nicht herunter
Eingeschränkte Transportmöglichkeiten

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Weinkühler?

In diesem Teil findest Du alle Kriterien auf die Du bei einem Kauf achten solltest.

Material

Weinkühler bestehen aus unterschiedlichstem verarbeitetem Material. In diesem Fall verfolgen die Unterschiede in der Verarbeitung eher eine optische als qualitative Komponente. Darunter zählen:

Edelstahl

Eines der am häufigsten verwendeten Materialien für Weinkühler ist Edelstahl. Dabei funktioniert die Speicherung von Kälte oder Wärme genau wie bei einer Thermoskanne. Der Edelstahl-Weinkühler solltest Du auf eine doppelwandige Sicht achten, damit der Wein durch den passiven Weinkühler besonders lange kühlt.

Die Reinigung bei einem Edelstahl-Weinkühler ist sehr einfach.  Hierbei reicht schon ein feuchter Lappen und Spülmittel. Zudem sind die meisten Weinkühler spülmaschinengeeignet.

Terrakotta, Keramik und Beton

Terrakotta, Keramik und Beton werden ebenfalls bei passiven Weinkühlern genutzt. Hierbei wird der Behälter circa 15 bis 30 Minuten in Wasser getränkt. Durch die Verdunstung des Wassers tritt der psychologische Kühleffekt ein und die Weinflasche wird aktiv heruntergekühlt.

Weinkühler aus Terrakotta und Keramik sind besonders in den südlichen Ländern, wie Italien oder Griechenland, beliebt und bestechen durch ihr mediterranes Design. Beton-Weinkühler sind meist sehr dunkel und haben meist (individuelle) Gravuren, die sie unverwechselbar machen.

Kunststoff

Aktive Weinkühler bestehen meist aus Kunststoff beziehungsweise Kühlakkus aus Kunststoff. Sie sind flexibel und passen sich der Weinflasche an.

Farbe

Weinkühler gibt es in verschiedenen Farben, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Allerdings sind Weinkühler aus Edelstahl meist Silber, während Kunststoff-Kühler in unterschiedlichen farblichen Ausführungen erhältlich sind.

Art der Kühlung

Je nachdem ob Du einen „externen“ Kühler haben möchtest, solltest Du auf aktive Weinkühler mit Kühlakku, Kühlmanschetten oder Kühlstäben zurückgreifen. Wenn Dir der Kühler selbst reicht, ohne externe Kühlungsart eignet sich ein passiver Weinkühler mit doppelwandigem Material.

Weinkühler als Deko

Der Weinkühler steht allein für sich schon für einen schönen Hingucker und rundet jede Tafel ab.

Kühlmittel

Entscheidest Du Dich für einen aktiven Kühler solltest Du beachten, dass diese ein Kühlmittel benötigen, welches den Wein in der Flasche kühl hält. In den meisten Kühlern findest Du daher spezielles Kühlgel vor, welches für Lebensmittel geeignet ist und sich in den Kühlakkus, Kühlmanschetten oder in den Kühlstäben befindet.

Das Gel ist flexibel und in der Ummantelung verschlossen, sodass es zu keinem Kontakt zur Weinflasche kommt.

Tipp: Lang genug in den Gefrierschrank gelegt (zwischen drei und sechs Stunden), kühlt dieses Kühlgel den Wein angenehm hinunter.

Gewicht

Das Gewicht des Weinkühlers spiegelt sich je nach verarbeitetem Material wider. Die schwersten Kühler sind aus Terrakotta, Beton und Keramik. Edelstahl-Kühler weisen ebenfalls ein bestimmtes Eigengewicht auf. Die leichtesten Kühler bestehen aus Kunststoff.

Je nach Verwendungszweck solltest Du daher die Art Deines Weinkühlers wählen. Soll dieser für unterwegs sein, dann nimm lieber einen aus Kunststoff. Ist der Weinkühler eher Deko oder Accessoire auf Festlichkeiten, kannst Du natürlich auf einen schönen Kühlbehälter zurückgreifen.

Maße

Je nach Art des Weinkühlers unterscheiden sie sich untereinander hinsichtlich der Länge, Breit, Höhe und Außenmasse. Hierbei sind aktive Kühler aus Kunststoff deutlich schmaler als passive Kühler aus Edelstahl, die länger und breiter sind.

Je nach Verwendungszweck solltest Du auf die Maße des Weinkühlers achten, insbesondere dann, wenn platzsparend aufbewahrt werden soll.

Weinkühler mit Rotweinen

Je nach Verwendungszweck solltest Du darauf achten, dass in den Weinkühler mehr als eine Weinflasche passen.

Durchmesser

Der Innendurchmesser entscheidet beim Weinkühler darüber, welche Weinflaschen gekühlt werden können und welche nicht. Gerade wenn Du nicht nur Wein-, sondern auch Champagner, Sekt- oder Limonadenflaschen kühlen möchtest, solltest Du auf einen großen Innendurchmesser achten.

In der nachfolgenden Tabelle siehst Du welcher Durchmesser mit welcher Flasche kompatibel ist.

Durchmesser des WeinkühlersLiter per Flasche
Unter 10 cm0,75 Liter
Ab 10 cm1 Liter
Ab 11 cm1,5 Liter

Daher ist es wichtig, dass Du vor dem Kauf weißt, welchen Verwendungszweck der Weinkühler besitzen soll.

Welches Zubehör gibt es zum Weinkühler?

Um den Weinkühler richtig in Szene zu setzen, kannst Du Dir einen Weinkühler-Ständer kaufen. Der Weinkühler wirkt somit einfach noch imposanter. Zudem kannst Du damit den Weinkühler sicher neben Deinen Tisch stellen.

Wie viel kostet ein Weinkühler?

Der Preis eines Weinkühlers variiert je nach Art und Funktion. Darüber hinaus spielt die Verarbeitung des Weinkühlers auch eine wichtige Rolle. In der folgenden Tabelle kannst Du die Kosten eines Weinkühlers je nach seinen Eigenschaften ablesen.

TypPreisspanne
Aktiver Weinkühlerca. 8–20 €
Passiver Weinkühler – Edelstahlca. 15–40 €
Passiver Weinkühler – Betonca. 25–30 €
Passiver Weinkühler – Terracotta oder Keramikca. 15–30 €

Wo kann man einen Weinkühler kaufen?

Weinkühler lassen sich mittlerweile fast überall wiederfinden. Sowohl in Geschäften für Küchengeräte und Haushaltsbedarf, Kaufhäusern als auch Online kannst Du Weinkühler erwerben.

In folgenden Geschäften oder Shops findest Du Weinkühler:

  • amazon.de
  • Depot
  • WMF
  • ebay.de

In einem Geschäft hast Du den Vorteil, dass Du Dich beraten lassen kannst, falls Du in Deiner Wahl unsicher bist.

Tipp: In den letzten Jahren verkaufen sich Weinkühler allerdings vermehrt über das Internet, da dort die Auswahl größer und die Preise in vielen Fällen niedriger sind.

Welche Marken stellen qualitative Weinkühler her?

  • WMF: WMF ist ein Hersteller von qualitativ Hochwertigen Haushalts-, Gastronomie- und Hotelleriewaren. Das Unternehmen ist eines der Spitzenhersteller.
  • Vacu Vin: Das Unternehmen ist Hersteller und Vertreiber mehrerer Lebensmittel- und Weinprodukte und unterhält Niederlassungen in acht Ländern.
  • Le Creuset: Le Creuset SAS ist ein französischer Hersteller von Kochgerätschaften und nach eigenen Angaben Marktführer im gusseisernen Kochgeschirrmarkt.

Weinkühler Test-Übersicht: Welche Weinkühler sind die Besten?

Damit Du auch alles bei Deinem Kauf des Weinkühlers beachten kannst, haben wir für Dich verschiedene Tests und Berichten von etablierten Magazinen rausgesucht, die Du Dir bei Bedarf durchlesen kannst.

TestmagazinWeinkühler Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestSchnelltest vorhanden2007NeinHier klicken
Öko TestBislang kein Test vorhanden
Konsument.atBislang kein Test vorhanden
Ktipp.chBericht vorhanden2013JaHier klicken

 Stiftung Warentest – Rapid Cool

Stiftung Warentest hat den Rapid Cool getestet, welches eine doppelwandige Glasflasche ist, deren Zwischenraum mit einem Gemisch aus Wasser und Frostschutzmittel gefüllt ist. Die Karaffe wird im Gefrierschrank mindestens fünf Stunden lang bei –18 Grad vorgefrostet und dann mit einer halben Flasche Wein, Saft oder Eistee befüllt.

Im Test war der Inhalt nach vier Minuten auf acht Grad gekühlt. Durch Umfüllen in die Gläser vermeidet man die weitere Abkühlung bis zum Gefrierpunkt. Die Kälte des Rapid Cool reicht noch, um eine zweite Füllung in fünf Minuten auf rund 13 Grad abzukühlen.

Ktipp.ch – Corkcicle

Der Corkcicle gilt als Alternative zum Eiskübel und hat die Form eines Eiszapfens, welche Du anstelle des Korkens in die Weinflasche einführst. Er wird bis zum Gebrauch im Kühlschrank aufbewahrt und kann immer wieder verwendet werden. Allerdings waren erste Tests mit dem Corkcicle nicht erfolgreich. Des Weiteren sei das Einschänken mit diesem Eiszapfen sehr umständlich.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Weinkühler

Hier findest Du die am häufig gestellten Fragen zum Weinkühler und ihre Antworten.

Welchen Wein muss ich bei welchen Temperaturen trinken?

Jede Weinsorte hat eine andere Idealtemperatur, um sie besonders genießen zu können. Hierbei solltest Du darauf achten, dass der Wein zum einen nicht zu kalt ist, da sonst der Geschmack nicht richtig zum Vorschein kommt und zum anderen nicht zu warm ist, da Du sonst nur den Alkohol schmecken kannst.

Allgemein lässt sich sagen, dass Weißweine deutlich kühler getrunken werden sollten als Rotweine. Meist ist die Idealtemperatur auch auf dem Etikett auf der Flasche vermerkt. Falls nicht, stehen in der Tabelle alle Temperaturen.

TemperaturWeinart
Weniger als 10 GradWeiße Tafelweine, trockene Weine, Sekt, Champagner
7 bis 12 Grad Roséweine, fruchtige Weißweine
10 bis 12 GradKräftige Weißweine, fruchtige Sommerweine
12 bis 14 GradEdelsüße Weine, Beaujolais
14 bis 16 GradTrockene Rotweine
16 bis 18 GradKräftige Rotweine

Kann ich einen Weinkühler auch selber bauen?

Einen Weinkühler stellst Du ganz einfach aus Ton her, welches Du im Baumarkt oder Bastelladen finden kannst. Den Ton rollst Du mit einem Nudelholz circa 0,5 Zentimeter dick aus.

Der ausgerollte Ton wird dann in einen Zylinder gelegt. Dabei sollte der Zylinder einen 30 % größeren Innendurchmesser haben als gewünscht. Für den Boden des Kühlers fügst Du eine weitere Tonschicht hinzu.

Daraufhin entfernst Du den Zylinder und kannst den Ton individuell gravieren. Als Nächstes wird der Ton im Ofen gebrannt. Du solltest den selbstgebauten Weinkühler vor dem Gebrauch für etwa 20 bis 30 Minuten in ein Wasserbad eintauchen. Der kühlende Effekt tritt dann durch die Verdunstungskälte ein.

Weinkühler mit Eis

Wenn Du Dir nicht die Arbeit machen möchtest, kannst Du ganz einfach einen Eimer mit Eis zum Weinkühler umfunktionieren.

Weinkühler, Weinkühlschrank oder Eis-Eimer?

Ein Weinkühler ist im Gegensatz zu einem Weinkühlschrank kleiner, kompakter und kann auf dem Tisch verstaut werden. Zudem benötigt dieser keinen Strom. Des Weiteren dient ein Weinkühler in erster Linie zur Aufbewahrung der Weine als Alternative zum Weinkeller.

Der Vorteil eines Weinkühlers gegenüber einem Eis-Eimers findest Du im Herausholen der Flasche, da sie nicht nass ist und dadurch tropft. Somit wird mit einem Weinkühler weder Deine Tischdecke noch Dein Fußboden nass.

Zudem sind Weinkühler kleiner und schmaler als Eis-Eimer und sie können die Temperatur des Weines aktiv nach unten regulieren.  In der untenstehenden Tabelle findest Du alle Vorteile des Weinkühlers gegenüber Weinkühlschränken und Eis-Eimern aufgelistet.

Vorteile gegenüber WeinkühlschränkenVorteile gegenüber Eis-Eimern
Geringes Gewicht
Kann auch mit ins Freie genommen werden (Flexibilität)
Kann die Weintemperatur aktiv senken
Kühlt Wein aktiv herunter
Bequemer und einfacher Transport des Weinkühlers, ideal auch außer Haus
Flexibilität und Unzerbrechlichkeit des Kühlakkus

Wie viele Flaschen haben in einem Weinkühler platzt?

Die meisten Weinkühler bietet für eine Weinflasche Platz. Daher lassen sich diese auch leicht auf dem Tisch unterbringen. Falls Du einen Kühler benötigst, der mehr Flaschen gleichzeitig kühlen kann, eignet sich hier ein Champagnerkühler besonders gut.

Ein Champagnerkühler kann bis zu vier Flaschen gleichzeitig kühlen. Für noch mehr Platz lohnt sich ein Weinkühlschrank, der für bis zu 33 Flaschen Platz bietet.

Weiterführende Quellen

Hier findest Du weitere Informationen rund um den Weinkühler und Weine.

Hier findest Du eine Liste über die zehn besten Weine der Welt.

Hier findest Du eine Aufzählung der besten Winzer.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.