Startseite » Kaufberatung » Küchenutensilien » Burgerpresse: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Burgerpresse: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Burgerpressen im Test

Hast Du schon einmal versucht, einen Burger selbst zu machen? Dann weißt Du wahrscheinlich, wie schwer es ist, das Fleisch in schöne Patties zu formen. Hier kann Dir die Burgerpresse helfen. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Burgerpressen Tests.

Übersicht: Unsere Favoriten für Burgerpressen

Die beste antihaftbeschichtete Burgerpresse aus Aluguss: Gräwe Burgerpresse*
„Mit der antihaftbeschichteten Fleischpresse bleibt das Patty ohne Ankleben in der richtigen Form“

Die beste Burgerpresse für Mini Hamburger: GRÄWE Hamburgerpresse für 3 Mini-Burger*
„Mit der praktischen Pattypresse gelingen Ihnen schmackhafte Mini Hamburger mit Leichtigkeit.“

Die beste Burgerpresse von Weber: Weber Burgerpresse*
„Die Presse ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt und spülmaschinengeeignet“

Die beste Burgerpresse mit passendem Backpapier: Belmalia Burgerpresse*
„Burgerpresse mit 100 Blatt Backpapier für den perfekten Burger“

Die beste Burgerpresse aus Plastik: Shape+Store Burgerpresse*
„Lässt sich leicht im Gefrierschrank, Kühlschrank oder Kühler stapeln“

Das beste Burgerpresse-SetFlybiz Burgerpresse*
„Für normale Buletten, gefüllte Burger & Mini-Burger und 60 Patty Paper“

Die beste Burgerpresse für verschiedene Größen: Narvis Burgerpresse*
„Egal ob kleine Patties (ø: 6,5cm, Höhe: 1,8cm) oder große Buletten (ø: 10cm, Höhe: 2,5cm)“

Die beste 3-in-1 Burgerpresse: MiiKO Burgerpresse*
„Stempel mit Einkerbung zur einfachen Befüllung“

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Burgerpresse hilft Burgerpatties schnell und gleichmäßig herzustellen. Dabei wird nicht nur dafür gesorgt, dass gleichmäßige Burgerpatties formen kann, sondern auch dafür, dass diese beim Braten ihre Form behalten.
  • Es gibt verschiedene Arten an Pressen. So gibt es die klassische Presse, dieDoppel-Burgerpresse, die Mini Hamburgerpresse, die XXL Presse und die Presse für Patties mit Füllung.
  • Es gibt auch Pressen, mit denen man zwei oder mehrere Patties gleichzeitig formen kann. Diese werden gerne in der Gastronomie verwendet.
  • Burgerpressen können mit Fleisch, aber auch vegetarischen und veganen Produkten gefüllt werden.

Die besten Burgerpressen: Favoriten der Redaktion

Hier stellen wir euch die besten Burgerpressen vor – die Favoriten der Redaktion.

Die beste antihaftbeschichtete Burgerpresse aus Aluguss

GRÄWE Burgerpresse mit 50 Blatt Backpapier, Hamburgerpresse Set aus Aluguss für leckere Hamburger, Patties, BBQ, Burger Presse mit Antihaftbeschichtung*
  • Hamburger-Presse aus Aluguss, Antihaftbeschichtung, Griff aus Kunststoff,...
  • Der Hamburger Patty Maker ist vollständig antihaftbeschichtet, sodass sich die Rohlinge...
  • Mit der Hamburgerform können Sie schnell und einfach Hackfleisch in die richtige Form...
  • kommt mit 50 Blatt Backpapier, 2 leckeren Rezepten und einer Gebrauchsanleitung
  • Außendurchmesser: ca. 12 cm;  Innendurchmesser: ca. 11 cm
  • Gesamthöhe: ca. 8,5 cm
  • Gewicht: ca. 250 g
  • Pesse aus Aluguss, mit Antihaftbeschichtung, Griff aus Kunststoff

Einschätzung der Redaktion:
Die Burgerpresse von GRÄWE ist eine dreiteilige Presse, welche perfekt für Mini Hamburger ist. Sie ist aus Alu gegossen, was sie robust und haltbar macht. Durch die Antihaftbeschichtung lösen sich die Patties einfach aus der Form. Der Griff, welcher aus Kunststoff ist, liegt angenehm in der Hand, wodurch man den Druck besser verteilen kann. Der Stempel hat außerdem kleine Rillen, um eine schnelle Garzeit zu garantieren.

Der Durchmesser der Burger beträgt etwa 6,5 cm, die Höhe etwa 1,5 cm und das Gewicht etwa 366 g. Die Burgerpresse allgemein hat ein Außendurchmesser von etwa 12 cm, ein Innendurchmesser von etwa 11 cm, eine Gesamthöhe von etwa 8,5 cm und ein Gewicht von 250 g.

Das Set kommt außerdem mit 50 Blatt Backpapier für die Rohlinge, damit die Burgerparty sofort starten kann. Die beiliegenden Rezepte helfen, den Burger genauso geschmackvoll wie im Laden zu gestalten. Dank der Druckverteilung haben die Burger immer die perfekte Form für einen Mini Hamburger.

Die beste Burgerpresse für Mini Hamburger

Angebot
GRÄWE Hamburgerpresse für 3 Mini-Burger Patties, 3er Mini Burgerpresse aus Aluguss mit Antihaftbeschichtung & 60 Blatt Backpapier*
  • 3er Mini Hamburger-Presse aus Aluguss, Antihaftbeschichtung, Griff aus Kunststoff,...
  • Die Mini Burgerpresse ist vollständig antihaftbeschichtet, sodass sich die Rohlinge wie...
  • Mit der Hamburgerform können Sie schnell und einfach Hackfleisch in die richtige Form...
  • Burgerpresse für drei Mini Hamburger aus Aluguss
  • Anti-Haftbeschichtung
  • Griff aus Kunststoff
  • Stempel mit kleinen Rollen
  • 60 Blatt Backpapier

Die GRÄWE Presse für 3 Mini-Burger Patties ist das perfekte Grillzubehör für alle Hamburger-Fans. Durch die Burgerpresse kann schnell und einfach das Hackfleisch in die richtige Form gebracht werden. So kannst Du mit der Presse ganz einfach drei kleine Burger gleichzeitig vorbereiten, die alle eine gleiche Qualität haben.

Die Formen der Burgerpresse sind komplett aus Aluguss, das macht die Form besonders robust und lange haltbar. Die Griffe sind sehr handlich und bestehen aus Kunststoff. Das sorgt für eine angenehmere Druckverteilung beim Pressen. Des Weiteren weist die Presse eine Gesamtlänge von 24,5 cm, eine Höhe von 1,5 cm, eine Griffbreite von 14 cm und ein Gewicht von 366 g auf.

Dank der guten Anti-Haftbeschichtung lösen sich die Burger ganz leicht von der Form, lästiges Ankleben gibt es nicht mehr. Die Stempel mit den kleinen Rillen sorgen für eine kürzere Garzeit und für ein optisches Highlight. Zusätzlich werden neben der Burgerpresse noch 60 Blatt Backpapier dazu geliefert.

Die beste Burgerpresse von Weber

Angebot
Weber® Hamburgerpresse, Burgerpresse, Gemüseburger, geeignet für 110g und 220g Pattys, 6483*
  • Zum Formen des perfekten Burger Pattys mit einem Gewicht von 110 oder 220 g.
  • Die Presse drückt eine Vertiefung in die Pattys und sorgt so für eine gleichmäßige...
  • Durch den abnehmbarem Nylongriff lässt sich die Presse leicht Reinigen.
  • Burgerpresse aus Kunststoff
  • Zweiteilig
  • Abnehmbarer Griff zur einfachen Reinigung und Aufbewaren
  • Größe (H, B, T) 7.62 cm X 11.43 cm X 13.97 cm
  • spülmaschinengeeignet

Einschätzung der Redaktion:
Die Burgerpresse von Weber ist ein echtes Muss für jeden Burger-Liebhaber. Die Marke Weber, welche sich international als ein Synonym für Innovation rund ums Grillen auszeichnet, bietet die perfekte Burgerpresse.

Die Presse wurde komplett aus einem hochwertigen Kunststoff hergestellt, was die Presse äußerlich sehr robust wirken lässt. Zudem ist sie spülmaschinengeeignet, was die Reinigung vereinfacht. Der Griff aus Nylon kann abgenommen werden. Dadurch lässt sich die Presse auch einfach lagern. Bei dem Fleischpressen wird eine Vertiefung in die Patties gedrückt, wodurch sie perfekt durchgaren können.

Die Presse eignet sich für Patties mit einem Gewicht von 110 bis 220 Gramm. Der fertige Burger passt gut in die größeren Burgerbrötchen, die man in Geschäften wie Rewe und Aldi erhalten kann.

Die beste Burgerpresse mit passendem Backpapier

Angebot
Belmalia Burgerpresse 100 Blatt Backpapier für perfekte Burger, Hamburger, Cheeseburger, Frikadellen, Patties, Presse, Grill, antihaftbeschichtet, 11 cm*
  • 🍔 Unsere Hamburgerpresse komplett aus Aluguss eignet sich ideal für Ihre von nun an...
  • 🍔 Allround-Talent: Egal ob für die Pfanne oder zum Grillen, die Patties gelingen immer...
  • 🍔 Reinigung und Hygiene: Die Reinigung ist dank der speziellen Antihaftbeschichtung...
  • Burgerpresse aus Aluguss
  • Antihaftbeschichtung
  • Abschraubbarer Griff für einfache Lagerung
  • Größe der Patties: 1-2 cm hoch, ca. 11 cm im Durchmesser (vor dem Braten)
  • wird mit 100 Blatt Burgerpapier geliefert

Einschätzung der Redaktion:
Egal, ob für Hamburger, Cheeseburger oder Fleischküchlein. Die Burgerpresse von Belmalia kann man vielseitig anwenden. Durch ihre Antihaftbeschichtung lässt sich das Patty einfach aus der Form lösen. Der abnehmbare Griff sorgt dafür, dass sich die Burgerpresse auch ganz einfach verstauen lässt. Zudem lässt kann der Griff einfach abgenommen werden, so wird auch die Lagerung vereinfacht.

Zusätzlich lässt sich die Presse dadurch einfacher reinigen. So kannst Du die Burgerpresse auch einfach in der Spülmaschine waschen lassen. Die Höhe der Patties beträgt etwa 1-2 cm und der Durchmesser etwa 11 cm (vor dem Braten).

Das mitgelieferte Papier sorgt dafür, dass man das Patty noch einfacher aus dem Boden entfernen kann. Außerdem sind sie praktisch, um die Patties vor dem Grillen oder Braten einfach stapeln zu können. Somit verlieren sie ihre Form auch nicht so schnell.

Die beste Burgerpresse aus Plastik

Burger Master 8-in-1 Burger Press und Gefrierschrank Container*
  • Macht gewöhnliche Burger Pressen veraltet, drücken und Zeug 8 Viertel Pfund Burger...
  • Leicht Pop-out ein paar gefrorene Burger Patties direkt auf den Grill, Burger Master hält...
  • Versiegelt einzeln jedes Burgerpastetchen, um Gefrierschrankbrand und/oder miteinander...
  • Burgerpresse aus Kunststoff
  • Für 8 Patties
  • Spülmaschinenfest
  • Eignet sich auch zur Lagerung in Gefrierschrank und Kühlschrank

Einschätzung der Redaktion:
Die Burgerpresse von Shape+Store unterscheidet sich von den anderen Burgerpressen in diesem Test. Hierbei handelt es sich eine Form, mit der man mit einer patentierten Technologie bis zu acht Burger gleichzeitig herstellen kann. Diese können bis zu einem Viertel Pfund gefüllt werden.

Die Presse kann mitsamt der Patties im Kühlschrank, dem Gefrierschrank oder -fach gelagert werden. Das heißt, dass die Burgerpresse auch perfekt als Gefrierbehälter genutzt werden kann. Dabei werden Gefrierbrand und Aneinanderkleben verhindert.

Sie ist also optimal, wenn man die Patties gerne lagern möchte. Natürlich ist die Lagerung nicht verpflichtet, kann aber helfen, damit die Patties noch besser zusammenhalten. Des Weiteren ist die Presse aus Plastik spülmaschinengeeignet.

Das beste Burgerpresse-Set

Flybiz 3 in 1 Burger Patty Presse | Burgerpresse für Normale Hamburger oder Cheeseburger Buletten, gefüllte Burger & Mini-Burger | mit Antihaft-Beschichtung | Grillzubehör BBQ | 60 Patty Papers*
  • PRESSEDURCHMESSER: 12,5 cm Durchmesser, Höhe: 6 cm - Durchmesser des ungekochten...
  • UMFANGREICHES ZUBEHÖR – Ebenfalls gehören 60 Patty Papers zum Set, mit denen Du...
  • ENTNEHMBARE BODENPLATTE UND ANTIHAFTBESCHICHTUNG – Die Patties behalten ihre Form beim...
  • Größe: 12,5 cm Durchmesser und 6 cm Höhe
  • Im Set enthalten: 60 Patty Paper
  • Entnehmbare Bodenplatte
  • Spülmaschinenfest
  • 3 in 1 Funktion für normaler, gefüllte und Mini-Burger

Einschätzung der Redaktion:
Das Set von Flybiz bietet nicht nur eine Form für ganz normale Burgerpatties, sondern auch die Möglichkeit Mini-Burger herzustellen. Mit der Burgerpresse kannst Du Burger aus drei verschiedenen Varianten formen. Dadurch lässt sich die Presse auch für viele verschiedenen Situationen anwenden. Egal, ob man nun Fingerfood herstellen möchte, oder eigene Burger-Kreationen ausprobieren will.

Durch die abnehmbare Bodenplatte und die Anti-Haftbeschichtung bekommt man die Patties ganz einfach aus der Form heraus. Zusätzliches Backpapier braucht Du hier also nicht mehr. Mit dem mitgeliefertem Patty Paper können die Patties auch ganz einfach gestapelt oder gelagert werden.

Durch Rillen in der Presse werden die Burgerpatties auch mit dem typischen Streifen versehen, die für ein einfaches Braten sorgen. Das erleichtert nicht nur das Braten, sondern sieht optisch auch besser aus. Wie sagt man so schön: Das Auge isst mit!

Die beste Burgerpresse für verschiedene Größen

Navaris 2in1 Burger Patty Presse - Burgerpresse für 2 Patty Varianten - Hamburger Patty Maker zum Hackfleisch pressen für Grill oder Pfanne*
  • KING OF BURGERS: Mit der Hamburgerpresse bringst Du Dein Fleisch in Form und wählst aus 2...
  • FÜR DEN GROßEN UND KLEINEN HUNGER: Egal ob kleine Patties (ø: 6,5cm, Höhe: 1,8cm) oder...
  • PRAKTISCHE BODENPLATTE: Dank der abnehmbaren Platten lassen sich die Burgerfleisch...
  • Für Burger mit 6,5 oder 10 cm  Durchmesser
  • Abnehmbare Bodenplatte
  • Kleine Rillen in der Bodenplatte
  • Spülmaschinengeeignet
  • Material: Kunststoff

Einschätzung der Redaktion:
Mit der Narvis 3 in 1 Burgerpresse kann die nächste Grillparty kommen. Egal, ob kleinere Miniburger oder gefüllte Burgern, die Presse kann vielseitig angewandt werden. Ein Rezept für einen All American Burger wird auch mitgeliefert, das man sofort ausprobieren kann. Ansonsten sind einem bei der Befüllung der Burger keine Grenzen gesetzt.

Durch die abnehmbare Bodenplatte lässt sich das Patty ganz einfach aus der Form lösen, ohne dabei zu verformen. Die kleinen Rillen, die beim Pressen entstehen, sind nicht nur für die Optik schön, sondern helfen auch dabei, dass der Burger eine geringe Garzeit hat.

Da die Presse aus Kunststoff ist, ist auch die Reinigung nach der Benutzung ganz leicht. Man kann die Presse einfach in die Spülmaschine packen.

Die beste 3-in-1 Burgerpresse

MiiKO Gefüllte Burgerpresse mit 20 Burger-Patty-Papieren und Rezept-E-Book - 3 in 1 Burgerpresse/Schieberpresse/Hamburgerpresse*
  • Ultimatives 3-in-1-Burger-Bastelwerkzeug: Die MiiKO gefüllte Burgerpresse ist das...
  • PREMIUM MATERIALIEN - Die MiiKO gefüllte Burgerpresse besteht aus hochwertigem dickem...
  • Spülmaschinenfest, einfach zu verwenden und zu reinigen – Antihaft-Material sorgt...
  • Material: Kunststoff
  • Für gefüllte und normale Burger
  • Inklusive E-Book mit Rezept
  • Inklusive 20 gratis Wachspapierscheiben
  • Spülmaschinenfest

Einschätzung der Redaktion:
Wer leckere, gefüllte Burger machen möchte, findet in der MiiKO Burgerpresse den passenden Helfer. Durch die drei verschiedenen Aufsätze für den Stempel kann man ganz einfach eine Kuhle in das Burgerfleisch machen, diesen befüllen und anschließend versiegeln.

Die Burgerpresse kann drei verschiedene Burger-Typen formen, ob klein oder groß. Aber nicht nur als Burgerpresse kann das Produkt genutzt werden, sondern auch als praktische Schieberutensil. So können sie bespielweise als Partyschieber verwendet werden.

Dank der 20 mitgelieferten Wachsscheiben löst sich das Patty ganz einfach aus der Form. Durch die Rillen in der Presse bekommt das Burgerpatty seinen typischen Look, gleichzeitig verringert sich dadurch aber auch die Grillzeit.

Durch die Verarbeitung aus Kunststoff und der Anti-Haftbeschichtung lässt sich die Presse ganz einfach in der Spülmaschine reinigen. Zudem enthält das Produkt auch ein Rezept E-Book mit 20 leckeren, leicht zu befolgenden Burger-Rezepten.

Kaufratgeber für Burgerpressen

Um die perfekte Burgerpresse für Deine Bedürfnisse zu kaufen, gibt es ein paar Dinge, die Du vor dem Kauf wissen solltest. Hier stellen wir Dir alle wichtigen Fakten und Aspekte vor.

Was ist eine Burgerpresse?

Bei der Burgerpresse, auch Patty-Presse oder Burgermaker genannt, handelt es sich um ein Grillutensil, welches zur Herstellung von Burgerpatties eingesetzt wird. Sie werden oft in der Gastronomie eingesetzt, um schnell und gleichmäßig Burger zubereiten zu können.

Sie sorgt nicht nur dafür, dass man gleichmäßige Burgerpatties formen kann, sondern auch dafür, dass diese beim Braten ihre Form behalten. Das Patty bezeichnet dabei das Burgerfleisch. Wer schon einmal versucht hat, die Patties selber zu formen weiß, dass man dafür viel Geduld braucht.

Fast unmöglich wird es, wenn man mit der Hand versucht gleichmäßige und gleich große Burgerpatties zu formen. Mit der Burgerpresse ist dieses Problem schnell gelöst. Hierbei muss man einfach nur noch die richtige Menge an Fleisch eingeben und mit dem Stempel das Patty formen.

Wie funktioniert eine Burgerpresse?

Eine Burgerpresse besteht gewöhnlich aus zwei Teilen. In den unteren Teil kommt das Fleisch. Hierbei sollte man darauf achten, dass man möglichst immer gleich viel Hackfleisch oder Füllung hinzufügt. Mit dem zweiten Teil, dem Stempel, wird das Ganze dann in die typische Patty-Form gepresst. Anschließend kann das fertige Patty dann aus der Form genomen und auf dem Grill oder in der Pfanne gebraten werden.

In der Gastronomie werden auch Pressen verwendet, die mehrere Patties auf einmal pressen können. Hier wird oftmals ein Hebel benutzt, der sich dann an der Seite der Pattypresse befindet. Stempel und Form können dabei auch verbunden sein.

Burgerpresse Miniburger

Miniburger eigenen sich perfekt für Parties als Fingerfood

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien für Burgerpressen?

Es gibt viele verschiedene Burgerpressen auf dem Markt. Je nach Bedarf lohnen sich dabei spezielle Geräte besser. Nach welchen Kriterien Du Deine Presse aussuchen solltest erfährst Du hier.

Die Modelle unterscheiden sich dabei in:

Art

Burger Pressen unterschieden sich in ihrer Art danach, welche Anzahl und Größe der Patties sie erzeugen können. Außerdem macht es noch einen Unterschied, ob die Presse ein- oder zweiteilig ist. Einteilige Presse bestehen nur aus dem Stempel.

Vorteil ist, dass man damit unterschiedlich große Patties pressen kann. Meistens lassen sie sich aber am Rand nicht optimal einsetzt. Zweiteilige Pressen bestehen aus einem Boden und dem Stempel, dabei ist der Durchmesser der Patties durch den Boden vorgegeben. In der Höhe ist man aber meistens auch flexibel.

Klassische Presse

Die klassische Burgerpresse besteht aus zwei Teilen. Das Burgerfleisch wird in das Unterteil gepackt und mit dem Stempel in Form gedrückt. Der Durchmesser dieser Art liegt bei 11 bis 15 cm.

Doppel-Burgerpresse

Wie der Name schon vermuten lässt, kann man mit der Doppel-Burgerpresse zwei Patties auf einmal vorbereiten. Natürlich gibt es auch Modelle, bei denen man direkt drei oder vier Patties auf einmal machen kann. Diese Art der Presse lohnt sich besonders dann, wenn man häufig für viele Personen Burger macht.

Das gleichmäßige Pressen erfordert zwar ein wenig Übung, kann einem aber durchaus etwas an Zeit sparen. Jedoch sollte man immer bedenken, dass das eigentliche Pressen beim Burger machen der kürzeste Arbeitsabschnitt ist. Geräte, bei denen man mehrere Patties gleichzeitig presst, sind nämlich etwas preisintensiver. Die Notwendigkeit sollte man sich also vorher überlegen.

Mini Hamburgerpresse

Mini-Burger sind nicht nur für Kinder gut geeignet. Auch Erwachsene erfreuen sich gerne an der kleinen Variante als Partysnack. Um die geeigneten Patties herstellen zu können gibt es natürlich auch eine Burgerpresse im Mini Format. Diese sind oftmals auch als Doppelpresse oder als Kombimodell erhältlich. Die Funktionsweise ist dabei gleich wie bei der normalen Größe.

XXL Presse

Genauso wie es Mini-Pressen gibt, gibt es auch größere Modelle. Diese sind perfekt, um große Fleischmengen zu formen. Sie sind meistens etwas schwerer sowie robuster, kosten dementsprechend aber auch ein wenig mehr.

Für Patties mit Füllung

Um gefüllte Burgerpatties zu machen, gibt es extra Pressen. Diese helfen dabei dafür zu sorgen, dass die Füllung nachher nicht aus dem Patty herausfällt oder läuft. Das funktioniert dadurch, dass eine kleine Aussparung in das Fleisch gestanzt wird und somit Platz für die jeweiligen Zutaten geschaffen wird. Durch das Füllen von Burgerpatties kann man dem Burger noch einen extra Kick geben.

Material und Beschichtung

Patty Pressen werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Arten haben wir Dir hier in einer Liste aufgeführt. Wir sind dabei davon ausgegangen, dass es sich hierbei um qualitativ hochwertige Produkte und Materialien handelt.

MaterialVorteilNachteil
Aluminiumrobust und wiederstandsfähig
Keim-resistent
geringes Gewicht
meistens nicht spülmaschinengeeignet
mehr Druck notwendig
EdelstahlSpülmaschinengeeignet
Halten länger als z.B. Kunststoff
Benötigt weniger Kraft
Keim-resistent
Immun gegen Rost
Meistens schwerer
Preisintensiver
KunststoffSpülmaschinengeeignet
Günstig erhältlich
Muss besonders gründlich und sanft gereinigt werden
PorzellanSpülmaschinengeeignetNicht sehr robust
SilikonBesonders leicht
Einfach zu reinigen
Können direkt in den Tiefkühler oder Kühlschrank gestellt werden
Burger können einfach gelöst werden
Meistens nur als Mehrfachpressen erhältlich
Eher wie eine Backform
Viel Eigendruck benötigt
Geringe Auswahl

Generell sollte man darauf achten, dass die Presse eine Antihaft-Beschaffung hat. Dadurch lässt sich das Fleisch nachher auch gut wieder aus der Presse lösen, ohne sich zu verformen. Allein beim Kunststoff ist dies nicht unbedingt notwendig.

Hier sollte man, falls eine Beschichtung vorhanden ist, darauf achten, dass diese auch wirklich qualitativ ist. Ansonsten kann es passieren, dass sich gesundheitsschädliche Bestandteile von der Presse lösen und im Burger landen.

Tipp:
Da die Burgerpresse normalerweise nicht mit spitzen Gegenständen in Berührung kommt, bleibt eine gute Teflonbeschichtung lange erhalten.

Was letztendlich das beste Material ist, lässt sich leider nicht so genau sagen. Je nachdem wie hochwertig das Material ist, kann auch eine Kunststoffpresse um einiges langlebiger und qualitativer sein, als eine Presse aus Edelstahl.

Burgerpressen bestehen im Normalfall auch aus mehreren Materialien, da der Griff oft aus Kunststoff oder Holz geformt ist, um genügend Halt zu geben.

Musterung des Stempels

Damit man das Fleisch gleichmäßig anbraten kann, hilft es, dieses mit Rillen zu versehen. Deshalb haben ganz viele Stempel schon eine Rillenform.

Notwendig ist dies aber nicht unbedingt. Andere Patty Former machen zum Beispiel ‘nur’ eine Delle in den Burger. Falls keines dieser Features vorhanden ist, kann man die Delle auch ganz einfach mit einem Löffel oder einem Finger eindrücken.

Größe, Form und Durchmesser

Pattypressen gibt es in verschiedenen Größen. Manche Modelle lassen sich auch verstellen und damit noch einmal an die gewünschte Größe und den Bedarf anpassen. Oftmals gibt es dafür einsetzbare Ringe mit verschiedenen Durchmessern.

Ein normales Patty liegt im Durchschnitt meistens bei 11-13 cm. Da sich das Fleisch beim Braten noch ein wenig zusammen zieht, sollte man die Presse lieber ein wenig größer kaufen. Angeboten werden Burgerpressen aber auch unter anderem mit einem Durchmesser von 8 cm für kleine Patties oder mit einem Durchmesser von 20 cm für die XXL Variante.

Auch bei der Dicke kann man darauf achten, wie hoch sich die Presse befüllen lässt. Besonders wenn man die Patties befüllen möchte ist es wichtig, das ausreichend Platz in der Presse vorhanden ist.

Manuell oder elektrisch

Manuelle Maschinen erfordern meistens mehr Kraft und erzielen weniger präzise Ergebnisse als die elektrische Variante. Mit der elektrischen Presse kann man oft schneller arbeiten, jedoch sind diese meist nicht spülmaschinengeeignet und auch teurer. Für welche man sich entscheidet ganz im persönlichen Geschmack.

Reinigung

Wenn die Reinigung dreimal so lange dauert, wie das eigentliche Herstellen kann es passieren, dass das Benutzen der Presse einen nach kurzer Zeit mehr nervt als Spaß macht. Deshalb sollte man beim Kauf darauf achten, dass sich die Burgerpresse auch gut reinigen lässt.

Materialien wie Gusseisen, Edelstahl, Aluminium, Porzellan und Silikon sind besonders einfach in der Handhabung. Manche Pressen sind auch Spülmaschinen geeignet. Wer also eine Spülmschine besitzt, sollte beim Kauf nach einem darauf Hinweis achten.

Zusätzlich ist es hilfreich, wenn sich die Presse auch in Einzelteile zerkleinern lässt. Dadurch kann man diese auch besser reinigen.

Für wen eignet sich eine Burgerpresse?

Eine Burgerpresse eignet sich nicht nur für Gastronomen, sondern auch für Menschen, die gerne ihre eignen Burger machen. Besonders wenn man für größere Familien oder Partys Burger machen will, kann eine Pattypresse einiges Erleichtern und der Herstellungsprozess beschleunigen.

Auch für vegane, und vegetarische Alternativen eignet sich ein Burgermaker. Da die Gemüsebratilinge meistens eine andere Konsistenz haben als Fleisch, halten sie nicht so gut zusammen. Durch das Verwenden einer Presse kann man dafür sorgen, dass auch die Patties aus Gemüse ihre Form behalten und sich dadurch besser braten lassen.

Hinweis:
Wenn im folgenden Text von Fleisch die Rede ist, sollen damit keine Fleischalternativen ausgeschlossen werden. Alle Burgerpressen eignen sich auch für vegetarische und vegane Burger.

Vorteile einer Burgerpresse

Die Vorteile einer Burgerpresse haben wir Dir hier einmal aufgelistet:

  • Patties werden gleichmäßig geformt
  • Die Bratlinge bleiben in einer stabilen Form
  • Durch das Formen einer Delle bleiben die Patties saftiger
  • Das Formen des Pattys ist um einiges einfacher und schneller

Wo kann man eine Burgerpresse kaufen?

Profi-Brugerpressen, wie sie für die Gastronomie verwendet werden, findest Du im Fachhandel. Für den privaten Gebrauch reichen aber einfachere Pressen. Diese bekommt man aus der Haushaltsartikel-Abteilung oder dem Internet. Auch Baumärkte wie Obi oder Hornbach bieten Pattypressen an. Vor und während der Grillsaison bieten auch Discounter wie Aldi und Lidl immer wieder Burgermaker an.

Hier sind ein paar Geschäfte, bei denen Du, je nach Saison, Burgerpressen kaufen kannst:

  • Hornbach
  • Obi
  • Globus
  • Kaufland
  • Ikea
  • Saturn
  • Penny
  • Real
  • Rewe
  • Tchibo
  • Kaufhof

Im Internet findest Du Burgerpressen unter anderem auf folgenden Seiten:

  • Ebay.de
  • Amazon.de
  • Kochform.de
  • Pearl.de
  • Ladenzeile.de

Der Vorteil von Online-Käufen ist oftmals die größere Auswahl und ein besserer Preisvergleich.

Was kostet eine gute Burgerpresse?

Der Preis für einen Burgermaker kann bei wenigen Euros bis über 100 Euro liegen. Eine gute zweiteilige Burgerpresse, wie man sie oftmals im privaten Gebrauch verwendet, liegt dabei zwischen ca. 10 – 30 €. Teuer wird es, wenn man sich eine elektrische Burgerpresse zulegen möchte.

Diese kann auch locker um die 150 € kosten. Der Preis eines Burgermakers hängt außerdem auch vom Material ab. Pressen, die aus Kunststoff hergestellt werden, sind oftmals preiswerter als Alternativen aus Edelstahl. Welche Vorteile die einzelnen Materialien haben, wird bei den Kaufkriterien nochmal im Detail erklärt.

Die beliebtesten Hersteller von Burgerpressen

Heutzutage gibt es eine große Anzahl an Herstellern, die Burgerpressen herstellen. Zu dem beliebtesten zählen: Rösle, Tefal und WMF. Wir stellen Dir die einzelnen Marken jetzt nochmal genau vor.

Rösle

Love Cook Live, so lautet das Motto von Rösle. Ursprünglich ein Handwerksbetrieb wurde Rösle im Jahr 1888 in Marktoberdorf gegründet. Knapp Hundert Jahre nach der Gründung werden die Produktlinien getrennt. So werden heute Bedachungsartikel unter dem Namen GRÖMO und Kochgeschirr, wie auch die Burgerpresse, unter dem Namen RÖSLE verkauft. Vertrieben werden die Produkte in über 50 Ländern. Dabei bleiben sie ein echtes Familienunternehmen.

Tefal

Tefal ist bekannt für seine antihaftversiegelte Pfanne. Seit dem sind sie auch zum Marktführer für antihaftbeschichtetes Kochgeschirr geworden. Tefal ist dabei in über 120 Ländern vertreten.

Indem sie die Bedürfnisse der Kunde dabei immer in den Mittelpunkt stellen und immer wieder an neuen Innovationen arbeiten, sind sie zum führenden Hersteller für Bügeleisen, Kochgeräte, Schnellkochtöpfe, Produkte für die Speisen- und Getränkezubereitung sowie Personenwaagen geworden.

WMF

Die WMF Group GmbH vereint drei Geschäftsbereiche unter sich: Consumer Products, Coffee maschines und Hotel Equipment. Dabei kann sie auf mehr als 165 Jahre Unternehmensgeschichte zurückschauen.

Qualitativ hochwertige, funktionale und formschöne Produkten, die einem hohen Designanspruch genügen, stehen hier im Mittelpunkt. Die WMF Produkte sollen dem Kunden ein emotionales Erlebnis bereiten. Dafür wurde das Unternehmen auch mehrfach ausgezeichnet.

Burgerpresse Test-Übersicht: Welche Burgerpressen sind die Besten?

Test-Magazine können einen oftmals in der Kuafentscheidung unterstützen, da sie unabhängige Tests zu verschieden Produkten veröffentlichen. In der folgenden Tabelle haben wir bei vier wichtigen Magazinen geschaut, ob es einen Test zum Thema Burgerpressen gibt.

TestmagazinBurgerpressen-Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein
Öko TestNein
Konsument.atNein
Ktipp.chNein

Wie Du sehen kannst hat noch keines der oben genannten Magazine einen Test zu dem Thema Burgerpresse veröffentlicht. Wir aktualisieren unsere Seite regelmäßig, um Dich immer auf dem aktuellen Stand zu halten.

Vegetarischer Burger

Mit Burgerpressen kann man auch wunderbar vegetarische und vegane Burger machen

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Burgerpresse

Nachdem Du nun weißt, worauf Du beim Kauf achten solltest, möchten wir Dir noch ein paar anderen Fragen beantworten. Deshalb haben wir hier eine Sammlung an häufig gestellten Fragen zum Thema Burgerpresse. Sollte Deine Frage nicht dabei sein, schreib uns gerne an. Wir helfen Dir dann direkt.

Welche Art von Hackfleisch eignet sich am besten für Burger Patties?

Für die eigenen Burgerpatties verwendet man am besten hochwertiges Rinder-Hackfleisch. Oftmals wird ein Fettanteil von 20 % empfohlen. Das Fleisch besorgt man sich am besten in Bio Qualität und beim Metzger. So kann man dafür sorgen, dass auch wirklich frisch ist.

Um das Fleisch zu würzen braucht grundsätzlich man nur Salz und Pfeffer. Wer das ganze ein wenig abwechslungsreicher gestalten will, kann es aber noch mit anderen Gewürzen verfeinern. Wer kein Fleisch isst, kann die Patties aber auch mit Hackfleischalternativen oder als Gemüsepatties machen.

Worauf sollte man beim Herstellen der Patties achten?

Burger-Patties lassen sich ganz einfach selber machen. Damit man das Fleisch gut aus der Presse bekommt, kann man einfach etwas Backpapier in den Bodenteil legen. Das Backpapier hilft auch, um die Patties stapeln zu können. Die Form kann zusätzlich mit etwas Wasser befeuchtet werden.

Anschließend sollte man die fertig gepressten Patties ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank lagern. Dadurch kann das Fett gebunden werden und das Fleisch fällt nicht so schnell auseinander. Danach können die Patties auf den Grill (oder natürlich auch in die Pfanne).

Man sollte versuchen, sie nicht zu viel zu wenden. Erst nach dem Braten wird das Fleisch dann gewürzt, damit die Gewürze beim braten nicht verbrennen. Wenn Du die Presse leicht anfeuchtest oder mit ein wenig Öl beschmierst lässt sich das Fleisch oder der Bratling auf jeden Fall gut lösen.

Wie viel Fleisch kommt in eine Burgerpresse?

Je nach Vorliebe kann man die Menge an Fleisch anpassen. Ein Standard-Patty liegt zwischen 125 und 300 Gramm. Nach oben hin sind nur durch die Presse Grenzen gesetzt. Je nachdem wie groß diese ist, passt auch mehr Fleisch in ein Patty. Natürlich kann man für seinen Burger auch zwei Patties verwenden, wenn man lieber etwas mehr Fleisch hat.

Um die richtige und vor allem eine gleichmäßige Menge an Fleisch zu bekommen, kannst Du Deine Pattys abwiegen oder Dich an der Größe eines Tennisballs orientieren. Falls Du einen besitzt, kann auch ein Eiscreme-Scooper helfen.

Denk daran, dass das Patty beim Braten noch ein wenig eingeht und deshalb ein wenig größer sein sollte als das Brötchen. Beim Formen solltest Du außerdem darauf achten, am Ende eine kleine Delle in die Mitte des Burgers zu machen, damit sich dieser nicht verformt.

Wie groß ist der größte Burger der Welt?

Laut den Guinnes World Records ist der größte Burger der Welt ein Hamburger aus drei Patties, Tomaten, Salat, Gurke, Zwiebel, Soße und einem Brötchen. Stolze 1.164,2 Kilogramm brachte das Exemplar am 9. Juli 2017 auf die Waage. Zubereitet wurde dieser von sechs Deutschen in Landau (Isar).

Wie reinige ich eine Burgerpresse am besten?

Da es sich beim Fleisch um ein leicht verderbliches Lebensmittel handelt, ist die richtige Reinigung sehr wichtig. Materialien wie Aluminium und Edelstahl lassen sich dabei ganz einfach reinigen. Diese können normalerweise in der Spülmaschine gereinigt werden.

Bei Kunststoff oder Holz solltest Du jedoch etwas vorsichtiger sein. Kunststoffe solltest Du sanft aber gründlich reinigen. So verhinderst Du, dass sie porös werden. Holz kann mit Ölen wie Kokosnuss-, Oliven- und vor allem Leinöl behandelt werden. Dadurch werden die Poren geschlossen und das Holz ist besonders keimresistent.

Welche Alternativen gibt es zu Burgerpressen?

Eine richtige Alternative zu der Burgerpresse gibt es nicht. Man kann die Patties aber auch mit der Hand formen. Hierbei werden sie meisten nicht ganz so schön gleichmäßig, das Formen braucht etwas mehr Übung und die Pattys halten oft schlechter zusammen. Wem das egal ist, kann die Patties auch mit der Hand formen.

Weiterführende Quellen

Du weißt nicht, wie Du das Fleischpatty richtig würzen sollst? Hier findest Du drei verschiedene Rezepte dafür.

Oder bist Du noch auf der Suche nach einem leckeren Rezept für Veggie Burger? Dann schau doch mal bei EAT SMARTER vorbei. Dort findest Du 18 Rezepte für fleischlose Alternativen.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.